Mami, es ist total ok… (Ein Brief von deinem Kind)

„Mami, es ist ok wenn du weinst…es ist ok, wenn du traurig oder verzweifelt bist. Und es ist auch ok, wenn du einfach mal nen schlechten Tag hast! Du musst dich für mich nicht verstellen Mami. Du darfst immer authentisch sein. Weine, wenn du weinen musst. Sei wütend, wenn du auf jemanden oder etwas sauer bist. Sei ruhig und in dich gekehrt, wenn dir die Welt einfach gerade zu viel ist.

Mami, ich liebe dich genau wie du bist. Du darfst immer genau so sein, wie du dich gerade fühlst. Ja, ich wünsche mir das sogar von dir. Von dir lerne ich alles und ich möchte lernen zu fühlen. Authentisch zu fühlen. Für mich bist du eine Superheldin, die jeden Tag einfach immer und immer wieder alles gibt. Aber auch Superhelden dürfen traurig sein, dürfen einsam sein, dürfen überfordert sein, dürfen ängstlich sein. Mami, lass uns alles fühlen. Du brauchst keine Angst haben, dass ich das falsch verstehe.

Du kannst mir einfach erzählen, wie es dir geht. Erzähl mir von deinen Gefühlen und wodurch sie ausgelöst wurden. Dann fühle ich, dass es nichts mit mir zu tun hat! Ich spüre doch sowieso, wenn dein Lächeln eigentlich kein wirkliches Lächeln ist! Erzähle mir von dir, ich möchte alles über dich wissen und alles von dir lernen. Auch wenn ich noch nicht sprechen kann, ich bin immer für dich da. Du kannst es in meinen Augen sehen.

Mami, du darfst sein, wie du bist! Zu 100%! Denn so authentisch liebe ich dich am meisten! Und du wirst sehen. All die negativen Gefühle und Tage gehen vorbei, wenn sie da sein dürfen! Ach Mami, du machst das so toll, ich habe dich lieb!“

Dein Kind

 

 

Ein Gedanke zu „Mami, es ist total ok… (Ein Brief von deinem Kind)

  • 7. April 2017 um 11:07
    Permalink

    Liebe Franzi, du hast eine tolle Gabe, dich so sehr in die Lage deines Kindes versetzen zu können, dass du in der Lage bist, solche Texte zu schreiben. So kannst du die Bedürfnisse deines Sohnes wahrnehmen und auf sie eingehen. Das ist so wertvoll und du machst damit einen super Job. Denn: du bist, was dein Kind braucht. 🙂 deine jenn

    Antwort

Kommentar verfassen

Show Buttons
Hide Buttons
Inline
Inline